Home   | Inhalt   |   Engel   |   Lichtkörper  |  Aufstieg & Lichtarbeiter  |    hermetische Gesetze   |    Reinkarnation   |   Links   |   Impressum und Datenschutz

 

Appell der Spinne an die Menschen

 
   
Hey Mensch! - Du da vor meinem Terrarium  
JA! Dich mein ich - dreh Dich doch nicht gleicht wieder um  
Ich möchte Dir heute ein wenig erzählen  
Von Eurem Umgang mit uns und wie Menschen uns quälen.  
Ich frag mich: Warum sind viele von Euch nur so blind  
Wir jagen Euch Angst ein??? ...  weil wir als Spinnen angeblich so eklig sind  
   
Schau mich doch an. Ich bin genau wie Du auch ein Wunder der Schöpfung  
Gott schuf uns wie Dich nach seinem Bilde nicht nur zu seiner Ergötzung  
Wir lernen auf einer Ebene, die gar nicht so fremd der Euren kann sein  
Ihr wollt das nicht sehen und seid uns gegenüber oft mehr als nur gemein  
   
Ihhh - Pfuiiii - Igittit schreit Ihr meist, wenn Ihr uns seht  
Wisst Ihr eigentlich, dass es uns mit Euch oft ähnlich ergeht?  
So besonders schön finden auch wir Euch wirklich nicht immer  
Denn die meisten von Euch haben von unser Pracht keinen Schimmer  
   
Es ist nämlich noch gar nicht so lange vorüber  
Da waren wir auf der Erde die Herrscher, doch dann kamt Ihr hernieder  
Und habt beschlossen, ganz unverdrossen, dass wir auf der Stufe ganz unten steh'n  
Schau uns nur kann - Mensch - kannst Du es wirklich nicht sehn?  
   
Dass wir wunderschön sind - fremd für Dich zwar und haarig  
Doch sind wir niemals wie Ihr so barbarisch  
Wir töten gezielt, schmerzlos, kurz und schnell und das nur, wenn wir essen müssen  
Was wirklich nicht allzu oft vorkommt - denn wir ersetzen nichts was uns fehlt mit leiblichen Genüssen  
Wir essen im Freien auch nur, was nicht mehr ganz gesund freiwillig anmarschiert kommt  
Schau mal in Dein Schlachthaus - welche Qual und Pein dann auf Deinen Teller kommt.  
   
Ich schau Dich oft an, Besucher meiner Menschen dort vor meinem Heim  
Und körperlich erschein ich Dir sicher sehr klein  
Doch Du machst dann oft einen riesigen, menschenfressenden Teufel aus mir  
Schreist, kreischt und rennst, dass ich einfach nur kopfschüttelnd frier  
   
Mensch - sag mal - bist Du wirklich die Krone der Schöpfung?  
Ich mag es kaum glauben, denn wir erfahren durch Euch meist nichts als Zerstörung  
Wenn wir wieder mal schreiend im Staubsauber landen, ein Buch uns trifft, ein Schuh uns tritt  
Weil Du eine Phobie pflegst - das ist mir völlig fremd - und da sag ich ganz erstaunt nur: Igitt! Igitt!  
   
Wieso ist es nicht möglich friedlich zusammen zu leben  
Die Welt ist so groß und jeder kann hier seine Vorlieben pflegen  
Teilt doch einfach die große Erde mit uns und lasst uns uns weiter entwickeln  
Wir sind es doch die Euch schützen vor Fliegen, Schnaken und Mücken  
   
Wir sind hier auf Erden doch schon so lange  
Und sind auch noch hier wenn Du Mensch längst bist gegangen  
Noch nie kam ein Mensch durch eine normale Spinne ums Leben  
Kannst Du Deine Morde an meinem oder gar an Deinem Volk zählen?  
   
Erahnst Du das Leid, dass uns täglich widerfährt?  
Ich glaube es kaum, weil kaum einer von Euch unseren Schmerzensschrei hört  
Ich sitze zwar hier im Terrarium warm, sicher und heiter  
Doch mein Mensch schreibt für mich, denn so geht es nicht weiter  
   
Auch wir wollen den Aufstieg in das Licht unseres Gottes des All-Einen  
Mit welchem Recht - Mensch - erschlägst und erniedrigst Du dann uns die Kleinen?  
Du hast ihn - den Großen Einen - doch auch einst hier auf Erden gekannt  
Erinnere Dich Mensch, dann ist die Angst zwischen uns endlich verbannt.  
   
Wir sind wie Du Erscheinungsformen des großen Einen  
Wir übernahmen bewusst mal den Part der haarigen Kleinen  
Damit Du Mensch heraustrittst aus Deinem Bewerten und Deinem Urteilen  
Erkenne: Gott ist in allem - wie kannst Du dann noch verweilen  
Im Morden, im Schelten, im Schreien an und wegen uns Spinnen  
Guck mal genau - wir sind Gott - wie Du - doch nicht ganz so tief drinnen.  
   
Meine Menschen haben mich zärtlich Katrinchen genannt  
Meine Menschen haben die Angst vor uns - und damit vor sich selbst - aus dem Leben verbannt  
Schau uns an und erkenne in Dir - was ist es - was Dich so sehr schreckt  
Ist es wirklich das winzige Tier, das Dir nicht mal von selbst die Taster entgegenstreckt?  
Oder ist es das große unbekannte, das dunkele Tier, das allein lebt in Dir?  
Dann glaube mir Mensch - da können wir Spinnen nun wirklich nichts für.  
   

© Omkara

 
   

Zurück zur Übersicht - Poesie

 
   

Home   | Inhalt   |   Engel   |   Lichtkörper  |  Aufstieg & Lichtarbeiter  |    hermetische Gesetze   |    Reinkarnation   |   Links

 

Kontakt per Email info@omkara.de

zum Forum

  omkara.de