Home   | Inhalt   |   Engel   |   Lichtkörper  |  Aufstieg & Lichtarbeiter  |    hermetische Gesetze   |    Reinkarnation   |   Links   |   Impressum und Datenschutz

Das Prinzip des Geschlechts - Auszug

"Geschlecht ist in allem,

alles hat männliche und weibliche Prinzipien

Geschlecht offenbart sich auf allen Ebenen. (Kybalion)

Dieses Prinzip beinhaltet die Wahrheit, dass in allen Erscheinungsformen, in und auf allen Ebenen, sich das weibliche und männliche Prinzip offenbart. Geschlecht hat mit Geschlechtlichkeit, Sexualität, die lediglich auf körperlichen Unterschieden zwischen der weiblichen und der männlichen Erscheinungsform beruht, nicht das Geringste zu tun.

Die östlichen Weisheitslehren geben dem Geschlecht die Bezeichnung Yin und Yang. In unserer Kultur reden wir von positiver (männlich) und negativer (weiblich) Energie. Aktiv und passiv. Die Aufgabe des Geschlechtes ist einzig und allein das Erschaffen, das Zeugen und das Hervorbringen, usw. Die Wissenschaftler haben das Prinzip des Geschlechtes ebenfalls bereits bewiesen. So ist das Atom aus Korpuskeln, Elektronen und Ionen zusammengesetzt, die umeinander kreisen und schwingen. Die Bildung (Geburt) eines Atoms ist die Vereinigung von negativen (weiblichen) Korpuskeln und einem Positiven (männlich). Aus der Anziehungskraft und der Vereinigung von positiv und negativ, wird ein neues Atom gezeugt und geboren. Womit die Anziehung und Abstoßung der Teilchen mit Liebe und Hass gleichgesetzt werden kann.

Die Aufgabe des männlichen Prinzips ist immer eine bestimmte Energie auf das weibliche Prinzip zu richten. Somit ist es immer das weibliche Prinzip, dass letztendlich die schöpferische Arbeit leistet. Diese Tatsache gilt auf allen Ebenen. Wobei das männliche Prinzip immer die Triebkraft darstellt. Doch zur Verwirklichung der Triebkraft (Ideen, Vorstellungen, Gedanken) benötigt es das weibliche Prinzip. Beide Prinzipien sind immer aufeinander angewiesen und voneinander abhängig. Die männliche Idee könnte sich niemals ohne die weibliche Kraft zur Ausführung verwirklichen. Doch das weibliche Prinzip kann nichts eigenes schöpferisches verwirklichen, ohne den männlichen Impuls. Somit gibt es drei Prinzipien:

1. Prinzip = Geist - männlich

2. Prinzip = Seele - weiblich

3. Prinzip = Schöpfung / Materie - Ergebnis aus männlich und weiblich

Womit wir wieder bei unserem Bild angelangt sind:

Geist (Ideen, Vorstellungen usw.)

Seele (Verwirklichung, Gefühle)

Körper (Auswirkung, Vehikel für Beide)

Die Seele allein ist niemals imstande ohne den Geist den Körper zu bilden und zu erschaffen. Doch auch der Geist kann ohne die Seele keinen Körper erschaffen und erhalten. Erst das vollständige Zusammenspiel von Geist und Seele ermöglicht eine Manifestation in der Materie. Ein unbeseelter Körper ist ebenso unvorstellbar wie ein geistloser Körper.

Nur in der Vereinigung von Yin und Yang kann etwas Neues erschaffen werden. Und hier sind wir wieder bei dem Gesetz der Entsprechung angelangt. Jeder menschliche Geist beinhaltet Yin und Yang. Darum sagten wir zu Beginn des Buches, dass Du sehr wohl mehr männlich sein kannst, selbst wenn Du körperlich eine Frau bist und umgekehrt. Wie oben so unten, wie unten so oben. Wie im Großen so im Kleinen. Eine Auswahl der Eigenschaften, die beiden zugeschrieben werden, will ich im Folgenden kurz auflisten.

Yin und Yang stehen für die Polarität, die in allem vorhanden ist. Aus dem kraftvollen Zusammenwirken von beiden entsteht die gesamte Wirklichkeit. Es gibt ein Sprichwort der alten Chinesen, welches besagt:

Das Schöpferische (Yang / Geist) und das Empfangende (Yin / Seele) lassen alle Dinge entstehen.

Du hast sowohl Yin als auch Yang in Dir. Das ist der Aspekt des Zwillingsgeistes. Vater, Mutter Gott. Wenn Du das Gesetz der Polarität verstanden hast, dann erkennst Du, dass es wichtig ist, beides in Dir in Harmonie und Einklang zu bringen.

Darum erkenne, wenn Du etwas erreichen willst, egal ob auf geistiger, seelischer oder körperlicher Ebene, der Schlüssel zum Erfolg ist immer die Schulung und Stärkung Deines männlichen Prinzips, des wahren göttlichen Willens in Dir. Erst im Einklang von Yin und Yang, wenn beide in Harmonie miteinander arbeiten, das Ego transformiert und das göttliche Selbst integriert ist, liegt der Schlüssel zu wahrem ausfüllenden Erfolg.

Du wirst niemals mehr etwas im Außen suchen müssen, weil Du weißt, Du kannst und wirst es in Deinem Inneren finden.

Lesen Sie hier weiter

zurück zum Inhalt  

Home   | Inhalt   |   Engel   |   Lichtkörper  |  Aufstieg & Lichtarbeiter  |    hermetische Gesetze   |    Reinkarnation   |   Links

 

Kontakt per Email info@omkara.de

zum Forum

  omkara.de