Home   | Inhalt   |   Engel   |   Lichtkörper  |  Aufstieg & Lichtarbeiter  |    hermetische Gesetze   |    Reinkarnation   |   Links   |   Impressum und Datenschutz

Umgang mit Gefühlen und Emotionen

Ihr geliebten Seelen, wir begrüßen Euch in der Liebe des All-EINEN und freuen uns über die Anwesenheit so vieler Freunde des Lichtes. Eine Freundin der Runde hat heute ein Anliegen. Sie verliert sich selbst im Streit mit ihrem Partner. Darum lasst uns heute über Mechanismen im Umgang miteinander reden.

Liebe Seele, Du weißt was es ist! Deine alte Wut - Nie wieder zeige ich Dir meine Gefühle – holte Dich wieder ein. Wann endlich willst Du dieses alte Verhaltens-Muster loslassen. Du weißt aus all Deinen Erfahrungen doch schon, wie Menschen unbewusst darauf reagieren. Warum wunderst Du Dich also? Du reagierst auf Rückzug mit eigenem Rückzug anstatt auf den anderen Menschen zuzugehen. Und das Fatale daran ist, dass Du weißt was Du tust. Und immer wieder lässt Du Dich beherrschen von Deinen angelernten Verhaltensweisen.

Es ist jetzt  an der Zeit, das alte Ego loszulassen. Völlige Selbstaufgabe des Ego ist das Ziel. Völliges Eintauchen in die selbstgewählten Aufgaben, auch dann, wenn andere Menschen nicht mitspielen wollen. Hab Verständnis für ihre Ängste und hilf ihnen damit umzugehen. Natürlich hast Du keinen Einfluss auf anderer Menschen Entscheidungen, doch warum nimmst Du sie vorweg? Zeige Deine Wahrheit auf und lebe sie, dann wird alles sich richten.

Flucht ist keine Lösung mehr. Es wird Dich einholen. Verschwende keine Zeit mehr, denn Du weißt, das Ende der alten Wahrheiten steht nahe bevor. Und Du hast den Eid geleistet. Erkenne die Ängste der Menschen, die mit Dir gemeinsam vor der Erfüllung ihres Eides stehen und nimm ihnen ihre Angst. Hilf ihnen sie loszulassen.

Erkenne die Weigerungen weiterzugehen als die Angst an, die sie tatsächlich ist. Du kennst den Weg, Deinen Rückzug zu unterbrechen. Doch statt Dein Wissen anzuwenden, schaltest Du selbst immer wieder auf Rückzug in Dein eigenes verletztes Kind.

Es ist so viel einfacher vielen Menschen zu helfen, als dem einen Menschen, der Dir am nächsten steht. Ihr seid einander so sehr verwandt, dass es nicht ausbleibt, Euch gegenseitig zu verletzen, denn Ihr kennt genau die Schwachpunkte des Anderen. Es ist Euch nur nicht bewusst.

Natürlich kannst Du beharren und alles hinwerfen. Du kannst auch alles wieder auf ein anderes Leben verschieben. Doch Deine Zeit ist immer nur JETZT.

Steige aus den Macht- und Egospielchen aus, die Ihr immer noch wiederholt. Hört auf einander zu manipulieren, indem Ihr Eure wahren Absichten, Wünsche und Bedürfnisse entwertet und verschweigt. Wir wissen, das dieser Schritt nicht einfach ist. Du kennst den Weg, denn Du hast lange gelernt und jetzt ist die Zeit gekommen, dieses Wissen anzuwenden. Dies bedarf ständiger Achtsamkeit und Beobachtung Deiner selbst. Und dann liebes Sein, lege Du die Scheinheiligkeit ab mit der Du Deine Gefühle nicht wahrnehmen willst und verschweigst. Seit langer Zeit sagen wir Euch immer und immer wieder: Vertraue Deinem Gefühl und folge ihm. Mehr musst Du nicht tun. Denn es ist alles da und wir helfen Dir. Wir helfen Euch mit unserer ganzen Liebe. Doch Ihr solltet bereit sein Euer Bewertungssystem in Frage zu stellen und abzulegen. Natürlich ist es für ein kleines Egoselbst einfacher den vollen Rückzug anzutreten. Doch wie sieht es mit Deiner, mit Eurer Seele aus? Dein freier Wille lässt Dir die Wahl, und Du hast doch noch nie aufgegeben, wenn eine Situation oder Beziehung schwierig wurde. Warum willst Du es jetzt tun?

Es wird Zeit, dass Du Dir Deiner eigenen Befürchtungen bewusst wirst. Mache Dir klar, dass auch Du Angst hast vor dem was kommt. Da ist ganz besonders wieder die Angst noch einmal zu versagen, so wie vor langen Zeiten. Und diese Angst ist bei anderen Menschen ebenso vorhanden. Ihr könnt einander helfen diese Ängste loszulassen. Doch nur indem ihr aufeinander zugeht anstatt Euch weiter und weiter voneinander zu entfernen. Es wird nicht immer leicht für Euch werden und das ist es, was Dich schreckt. Auch wir wissen nicht wie es weitergeht. Doch Du selbst hast einmal gesagt, dass Dir nie wieder etwas so weh tun kann, wie der Verlust einer bestimmten Seele für Dich war. Wovor also hast Du Angst? Du hast überlebt und bist gewachsen. Du hast Kraft und Stärke gewonnen, Du hast Dich - Dein Selbst gefunden und erkennen dürfen. Du warst und bist bereit Du selbst zu werden, Dein Selbst zu leben. Dein Wissen um die Zusammenhänge ist immer größer und bewusster geworden. Und jetzt, so kurz vor dem Ziel willst Du aufgeben, nur weil ein alter Freund Dein Ego verletzt?

Wenn er noch nicht so weit ist einzusehen, dann sei geduldig und warte ab. Weise ihn immer wieder darauf hin, das er an Vergangenem festhält und erwarte nicht, dass andere Menschen schneller wachsen wollen als Du selbst.

Denn wo beginnt die kosmische Liebe? Dort weiterzulieben, wo der Nächste fehlt. Das Wohl und das Glück des anderen über das des eigenen zu stellen. Auch andere werden mit der Zeit erkennen, dass Abgrenzung und Intellektualisieren nicht der Weg ist, wenn Du ihnen dabei behilflich bist. Lege Deinen dummen Stolz ab, der Dir immer wieder sagt, dass Du es nicht nötig hast irgendjemandem hinterherzulaufen und an verschlossenen Türen zu kratzen. Du selbst weißt, wie sehr Du Dir mit diesem Verhalten selbst weh getan hast in der Vergangenheit.

Lege Dein Festhalten an der Illusion der Trennung ab. Es gibt keine Getrenntheit im Universum. Es ist an der Zeit, dass der Mensch sich dem Nächsten zuwendet und diese Wahrheit erkennt. Die universalen Energien sind überall im Überfluss vorhanden. Du musst Dich nur darauf einstimmen. Und wie das alte Wort des Lichtes sagt, wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen. Gehet also den Weg der Hingabe und lasset das Licht in Euch und Euer Leben ein. Erfahret die Einigkeit des universellen Lichtes, indem Ihr mehr und mehr das Licht im anderen erkennt. Und wisset, die Erde, die Materie ist der Ort des Handelns. Verbinde den Himmel mit der Erde und Du erfüllst Deine Aufgabe. Wonach suchst Du noch, da Du doch bereits alles gefunden hast. Erinnere Dich an den Suchenden, der nach langer Wanderschaft Gott gefunden hat und es nicht glauben wollte. Willst Du zu diesen Verirrten gehören? Lass Dich ein in den Dialog der Gottheiten und erinnere Dich Deiner Größe, die Dir einst zu eigen war. Und alles Suchen nimmt ein Ende.

Du Mensch, Kind des Universums als Gast der Erde, erkenne und lebe Dein wahres Menschsein und erfahre, dass Du längst am Ziel angelangt bist. Du musst nur noch die Türen öffnen. Tritt ein und erfahre was Leben ist. Stell Dich Deinen Ängsten, lasse sie los. Noch gefangen im Experiment der Polarität, in der Bewertung der Gefühle und Menschen, gib Dich Dir, gib Dich mir hin, indem Du die Bewertung und die Erwartung fallen lässt, dann weißt Du, dass Leben Liebe und Licht bedeutet.

Verschwende keine Zeit indem Du weiter im Außen suchst. Erkenne die Botschaft im Nächsten. Schaue in Deinen Spiegel, der vor Dir steht und Du weißt, welche Aufgaben vor Dir liegen. Vertraue und glaube daran, dass Du geführt bist, wenn Du die Bewertungen fallen lässt. Nur dann, wenn Du stille wirst und Dich nicht vom vermeintlichen Glanz der Welt ablenken lässt, kannst Du meine Führung erkennen und meine Worte vernehmen. Entlasse Deine anerzogenen Idealvorstellungen, Deine Erwartungen aus Deinem Fühlen, Denken und Handeln. Gib Dich Dir selbst voll und ganz hin und wehre Dich nicht länger gegen Deinen Weg. Denn Du bist beschützt und starke Helfer stehen Dir zur Seite. Sie alle haben nur den einen Wunsch, Dich so schnell wie möglich zu Deiner wahren Kraft zu erwecken. Mensch beende Deine Verteidigungshaltung und lass Dich ein auf das, was Du einmal warst und bald wieder sein kannst. Nutze Deine Möglichkeiten und wisse, es ist nicht gut allein zu gehen. Es ist nicht gut, den Weg nur halb zu gehen, denn Du bist schon viel zu oft am Ziel vorbeigelaufen.

Lege ab Deinen Hochmut und Deinen Egostolz, damit Du in Demut und Hingabe an Dein wahres Selbst Deiner Bestimmung entgegengehen kannst.

Deine Bestimmung ist Deiner Seele zu dienen und Dein Wissen an den Nächsten weiterzugeben. Denn was nutzt Dir all Dein Wissen, wenn Du es nicht anwendest, wenn Du es nicht in Dein Bewusstsein erhebst. Sei dankbar für jeden Tag, an dem Dir eine wiedergefundene Seele zur Seite steht und sei behutsam mit Deinem Bruder, Deiner Schwester, denn Du weißt, dass alles zu Dir zurückkehren wird, was Du aussendest. Darum sende Liebe und Verständnis aus, Zuneigung, Nähe und Wärme, damit dies alles in Deinem Leben Platz nehmen kann. Dann  wirst Du erfahren, dass Du bereits zu Hause bist. Zuhause ist immer dort, wo Seelen sind, die mit Dir verwandt sind und die Dich lieben. Seelen, die Deiner Frequenz entsprechen,  gibt es vielleicht nur wenige in Deinem Umfeld. Darum gehe sanft mit ihnen um. Und nimm das Geschenk des Einssein dankbar entgegen.

Erlaube Dir wieder zu erfahren, wie es ist als Lichtwesen über diesen Planeten zu wandeln. Denn Du bist Licht. Wende Dich ab von Menschen, die diese Tatsache in Zweifel ziehen, oder die Dein Licht nicht anerkennen wollen. Du wirst anderen Wesen begegnen, die Deine Seele stärken anstatt sie zu verletzen. Lege ab Deinen Selbstzerstörungstrieb, der Dir immer und immer wieder die Freude am Leben nimmt, indem Du Dich mit Menschen umgibst, die Dich infrage stellen. . Darum sei Du, stehe zu Dir, und umgib Dich mit Menschen, die Dich, Deine Seele ansprechen. Und lass nicht zu, dass Deine Seele weint.  

Erkenne den Ruf Deiner Seele nach Liebe, nach Anerkennung und Geborgenheit. Stelle Dich Deinen Aufgaben und erlaube anderen Seelen Dir nahe zu sein. Lasse die Vergangenheit los, denn Du kannst sie nicht mehr ändern. Richte Deine Konzentration auf das Morgen. Denn morgen ist ein neuer Tag und die Zukunft beginnt immer in der Gegenwart. Es liegt allein in Deiner Hand, wie Dein Morgen aussieht. Gehst Du weiter den Weg der Verblendung, den Umweg, den Rückweg oder lässt Du Dich führen und geleiten auf den Weg zum Licht?

Ja, es macht traurig, rebellisch und ängstlich das Alte loszulassen. Nicht zu wissen was kommt. Wir wissen das, doch was hat das Alte Dir bisher gegeben, außer das es Dir vertraut ist? Was sorgst Du Dich um das was kommt? Nimm in der Gegenwart das an, was in der Gegenwart vorhanden ist. Lebe im Jetzt, auch wenn Du gelernt hast, Dich um das Morgen zu sorgen. So wirst Du niemals den Augenblick erleben, und das Leben, die Liebe, die Freude gehen an Dir vorüber.

Du hast Dich einstens hier auf diesem Stern inkarniert um die Freude, das Licht und die Liebe zu bringen. Oh, wie weit hast Du Dich entfernt, wie viele Leben hast Du gelitten unter der Einsamkeit, die Dein selbstauferlegter Fluch war seit Deiner Flucht aus Atlantis. Der Fluch der Getrenntheit und der Suche nach dem Einssein. Diese Zeit nähert sich ihrem Ende. Du kannst es noch nicht glauben. Doch Du fühlst es. Und die Sehnsucht nach dem Ende der Getrenntheit wurde größer und größer.

Mensch Du stehst vor dieser Tür. Öffne sie, tritt ein, lass Dich fallen und Du erfährst Deine altvertraute Verbundenheit mit dem Licht. Lasse Deine Ängste los, erkenne sie, stell Dich ihnen und dann spring. Denn Du fühlst es jetzt, wenn Du weitergehst, dann gibt es kein Zurück. Kein Zurück zu den alten Verhaltensweisen, zu der alten Verantwortungslosigkeit, zu der alten Einsamkeit. Diese alten Dinge, die Dir so viel Schmerz auferlegten, und die Dir doch so vertraut sind, heißt es nun loszulassen. Damit Du Kraft tanken kannst für die Aufgaben, die vor Dir liegen, wenn der Tag des Lichtes kommt. Nach diesem Tag bist Du berufen, Dich zu erheben, Deine alte Macht wieder in Empfang zu nehmen und einem kleinen Kreis, dem Kreis der Dir bestimmt ist, die Wahrheit zu überbringen, und Deinen Eid zu erfüllen, den Du mit vielen anderen nach dem Fall geleistet hast.

Erinnere Dich des Eides „Am Ende der Zeit, werden wir uns wiederfinden und diesen Planeten von den dunklen Mächten befreien, die wir gerufen haben. Einem  jeden  werden wir die Chance geben das Licht in sich selbst wiederzuentdecken, und in die Vollkommenheit der Einheit zurückführen. Wir bringen Einheit, Frieden, Freiheit, Licht und Liebe zurück auf diesen Planeten.“  

Doch zunächst ist es vonnöten, dass Du all das in Dir und mit Deinem Nächsten findest. An vielen Orten der Erde finden sich die alten Seelen, die alten Brüder und Schwestern, denn die Zeit ist nahe. Du hast lange erkannt, dass Du anders bist, dass Du Dich den herrschenden Normen nicht unterordnen kannst und willst, weil sie Dir fremd sind. Du wirst mehr und mehr Menschen finden, die sind und denken wie Du. Und eines Tages werdet Ihr als einzelne Gruppen Euer selbstauferlegtes Karma beenden und das alte wahre Wissen wieder unter die Menschheit bringen, die dann bereit sein wird eine neue Erde und einen neuen Himmel entstehen zu lassen. Doch zunächst musst Du Dir Dein altes Wissen neu erschließen, und hierbei kann der eine dem anderen helfend zur Seite stehen.

Lerne wieder Hilfe entgegenzunehmen, lerne wieder um Hilfe zu bitten, wenn Du sie brauchst, lerne wieder zu Dir und zu Deinen wahren Gefühlen zu stehen.

Einige von Euch haben bereits gelernt die wahren Gefühle unter den Ersatzgefühlen zu erkennen. Macht Euch diese Fähigkeit zunutze. Lernt weiter  und begleitet andere Menschen diese innere Stimme der wahren, echten Gefühle wieder zu entdecken. Lasst Euch nicht länger verunsichern, sondern bleibe Dir selbst treu. Laufe nicht länger davon und hilf anderen Menschen zu bleiben, zu sich selbst zu finden, sich selbst zu lieben.  

Lieben heißt auch liebend hart zu sein. Durchzuhalten und immer das Ziel vor Augen zu haben. Du hast es immer wieder erfahren dürfen, wie wichtig im entscheidenden Augenblick ein vermeintlich hartes Nein war. Darum bleibe bei Deinem Nein gegenüber Sentimentalitäten. Halte den Menschen die Du liebst den Spiegel vor, und blicke auch Du selbst in den Spiegel der Erkenntnis. Denn kein Mensch auf dieser Erde kann Dir mehr über Dich erzählen, als die Menschen, die Du liebst. Die Reaktion Deiner Mitmenschen auf Dein Du selbst sein, ist Deine eigene Reaktion auf Dich. Und Du hast es erfahren dürfen, wenn ein Mensch sich verletzt zurückzog, und Du ihm trotzdem geholfen hast zu erkennen, dass dann die Liebe tiefer und tiefer wird.

Also gehe weiter, folge Deiner Wahl, sträube Dich nicht länger und durchbrich den Staudamm, der den Fluss behindert.  Lege ab die Angst vor der Bewertung eines anderen Menschen. Wisse, dass Du göttlich bist und jeder der das und damit sein eigenes Licht nicht wahrnimmt noch verblendet ist. Tadle ihn nicht ob seiner Unwissenheit, sondern sei milde und stehe zu Deiner Erkenntnis, die Du gewonnen hast. Hilf dem anderen Menschen seine eigene Göttlichkeit in sich zu entdecken.

Und auch wenn Du Dich jetzt wieder einmal zweifelnd fragst, ob Du dir das alles schaffen kannst, dann fragen wir Dich, wann Du endlich Deine Selbstentwertung ablegen willst. Nimm Deine Fähigkeit an.  Du  sprichst Dir selbst immer wieder das ab, was Du anderen Menschen beibringst? Schon wieder ziehst Du in Zweifel was Du gelesen hast. Du hast es mitgebracht. Deine Mutter hat es nicht gelten lassen, doch Du bist nicht mehr abhängig von ihrem Urteil. Als Du Kind warst hat es Dich nicht von Deiner Wahrheit abgebracht. Heute musst Du damit nicht neu beginnen.

Wir müssen immer am eigenen Leibe erfahren, dass der eigene Lebenspartner nicht vom Intellekt, den Maßstäben der Erziehung, oder den Bedürfnissen des Verstandes und des Körpers ausgewählt werden kann. Nur das Herz, nur die Liebe kann die Entscheidung fällen. Was für den Verstand offenbar als das größte Hindernis erscheint, kann durch die heilende Kraft der Liebe in die größte Stärke umgewandelt werden.

Im Kopf gibt es nur die Vorstellung der Liebe, während das Herz die Liebe erfährt.

Der Seelengefährte ist ein Seelenzustand - nicht eine Person - Man kann sogar mit einem vollkommenen Partner zusammen sein und sich gegenseitig doch in hohem Maße ablehnen, und damit eine der wichtigsten Prüfungen des Lebens nicht verstehen.

Der Sinn einer Liebesbeziehung besteht darin, den Blick auf die Liebe und nicht auf die Beziehung zu richten. Die Aufgabe einer jeden Ehe besteht darin, die Liebe zu leben und zwar mehr als die Person selbst. Diese Liebe kommt aus dem Herzen, dem tiefsten Zentrum Deines Wesens. Liebe ist ein Gefühl, ein Lichtstrahl, eine Gegenwart. Sie ist keine Persönlichkeit. Wenn Du die Liebe berührst, dann berührst Du Deinen Seelengefährten - und die Seelenvermählung - die mystische Vermählung. All das geschieht in Dir, die Vereinigung Deiner Seele mit Deinem Geist, die Vereinigung zwischen, was Du glaubst zu sein mit dem, was Du wirklich bist.

 

Im Bereich des Herzens siehst Du dann mit den Augen Gottes. Alle Dinge und Menschen werden dann betrachtet, wie sie sind - lichterfüllt und liebesdurchdrungen. Dein Mann oder Deine Frau erglühen dann in einer Schönheit, die Dir den Atem raubt. Kannst Du das erkennen ? Suche das Königreich, und alles andere wird Dir gegeben werden, sagt Jesus. Kannst Du diese Worte verstehen? Alle Propheten und Meister sagen das gleiche: Wenn Gott wichtiger wird als das Wer, Was und Wo, dann wird Dein Leben ein Strom der Vollkommenheit. Du erschaffst Schönheit in allem, was Du siehst, hörst berührst, und in allem, auf das Du Deine Aufmerksamkeit lenkst. Liebe ist eine nie endende Schöpfung.

Während des Verschmelzungsprozesses gibt es immer Hindernisse und wenn das Paar - anstatt aufzugeben - seine Schwierigkeiten überwindet, dann wird es daraus gestärkt und weiser hervorgehen. Es scheint, als wären die Hindernisse absichtlich vorhanden, damit die Liebe des Paares tiefer und schöner wird. Wenn sie sich manifestieren, sind sie wie Geschenke, die nach ihrer Überwindung ein Paar naher zur Erkenntnis des Lichtes bringen.

Wenn man mit seinem Lebenspartner beisammen sein soll, dann ist es besser nicht daran zu denken, wie er oder sie sein sollte, sondern man sollte eher im Herzen spüren, wie sehr man diese Person bereits liebt. Denn diese Liebe wird die Person an Dich binden. Der Verstand ist ein klägliches Instrument zum Treffen der richtigen Entscheidung.

 

Mein Herz wurde zum Ozean, Geliebter, seid Du Deine Liebe hereinströmen ließest.

Der Liebende, der von der Bestätigung seines Geliebten abhängig ist, dessen Liebe ist wie eine Flamme, die Öl zum Brennen braucht; aber der Liebende, der auf seinen eigenen Füßen steht, ist wie die Sonne, die kein Öl braucht.

 

Frage einer Teilnehmerin: Gabor, Ich weiß nicht weiter. Bitte gib mir Deinen Rat, wie ich mich in der jetzigen Situation verhalten soll. Du weißt, dass ich bisher glaubte meinem Weg gefolgt zu sein. Doch hier und heute kommen mir die Zweifel. Denn die Zeit wird knapp und mein Bargeld ebenfalls. Was soll ich tun? Wie soll ich mich verhalten?

 

Beende Dein Dich sorgen um Deinen Partner. Du weißt, dass Deine Energie voll und ganz auf Dein Lebensziel gerichtet sein muss, wenn Du weiterkommen willst. Sicherlich, er gehört zu Deinem Weg und ihr werdet beieinander bleiben, wenn nicht alte Verhaltesweisen wie z.B. gestern Euch auseinander treiben. Doch Du erkennst, wenn Du es richtig bedenkst, dass sein Verweilen und stehen bleiben, zurückblicken und zurückgehen, Deine eigenen Ziele blockieren. Du hast Dich bereits so oft mit Deiner Unterstützung angeboten, dass er nunmehr von allein zu Dir kommen sollte, wenn er weitere Hilfen benötigt oder wünscht. Unterlasse Dein Dich sorgen um Deinen Seelenaspekt der Dein Partner ist.

Konzentriere Dich auf das nächstliegende. Mache die Welt auf Dich aufmerksam, begleiche Deine Schuld an Informations-Defizit in dieser Stadt. Und bleibe Deiner Liebe treu. Vergiss niemals, Du bist vom Licht und im Licht ist Dein Zuhause. Gehe in die Stille der Meditation, auch wenn es nicht Deine Lieblingsbeschäftigung ist. Du bist so sehr im Lauten zuhause, dass die Stille für Dich - ein auf Dich zurück besinnen - notwendig wird. Beende den Zustand des Nur für andere da sein. Sei da für Dich und Dein Licht. Deine Geldsorgen sind uns verständlich. Doch Du wirst erst den materiellen Teil der Welt erhalten, wenn Du wieder Deine irdischen Energien für Dich in Anspruch nimmst. Du kannst Übungen machen mit Deinem Partner oder ohne ihn, wenn Du Deine Erdenergien wieder aktivieren willst. Dein Wurzelchacra ist blockiert. Nutze Dein Wissen um die Lebenskraft, um die Sexualenergie. Sie ist eingeschlafen. Das bedeutet: Du weißt es!

 

Es  ist wie so oft bei Dir. Du bleibst stehen und wartest auf andere Seelen. Der Kosmos wartet nicht. Entwicklung findest statt. Ob es dem Einzelnen nun passt oder nicht. Gehe weiter und sorge Dich nicht um Deine Liebe. Dein Partner liebt Dich und weiß selbst den Weg. Du musst ihm nicht alles abnehmen, damit er weiterwachsen kann. Die Zeit wartet auch nicht auf Dich. Sosehr Du vielleicht auf darauf hoffen magst. Erkenne Deine Verbundenheit mit Deinem Partner an, gib ihm Hilfe, wenn er Dich darum bittet. Doch außerhalb dieser Zeit, konzentriere Dich auf Deine Aufgaben. Es ist nicht wichtig irgend einen Job anzunehmen, auch wenn Dein Intellekt scheinbar keine andere Lösung weiß. Wenn es Dich beruhigt, dann nimm einen kurzfristigen Job an, doch glaube uns, es ist nicht notwendig. Die Wohnung wird zu Dir finden, wenn die Zeit reif ist. Wenn Ihr Du und Dein Partner das Notwendige erkannt haben. Wir können bzw. wollen Dir hierzu nichts weiter sagen. Bis dahin nimm Du die Dir gebotenen Zwischenlösungen an. Die Menschen werden zu Dir finden, wenn Du hinaus gehst.

Alles wartet darauf, dass Du endlich beginnst. Mache Dich auf und beginne. Vergiss die Äußerlichkeiten. Es ist in Ordnung, die geplanten Aktionen mit Deinem Partner zu starten, doch konzentriere Dich ebenfalls auf Deine weiteren Pläne. Auch wenn Du zweifelst – liebe Schwester - Du bist immer noch auf Deinem Weg. Der äußere Anschein trügt Deine angelernten Verhaltensweisen. Doch wirf sie über Bord. Du darfst lernen um Hilfe zu bitten. Du darfst Hilfe annehmen. Denn auch wir helfen Dir. Gott hilft Dir. Doch nimmst nur ungern entgegen, was Du Dir nicht erkämpft hast. Nutze all Deine Worte, die Du für andere Menschen findest, einmal für Dich.

Erkenne, dass auch andere Menschen ebensoviel Verständnis aufbringen können für Dich, wie Du für sie. Erkenne, dass auch andere Menschen helfen wollen. Geben wollen und nicht immer nur nehmen. Dränge sie nicht in ein Gebe-Defizit. Lass sie für den Energieaustausch sorgen und nimm entgegen. Öffne Dein Herz für die Güte im Menschen mehr und mehr. Lass  Dich beschenken mit Liebe und mit Hilfe. Und zweifle nicht weiter an der  Liebe und Zuneigung Deines Partners zu Dir.

 

Erkenne, Du bist niemals das Außen. Das Außen ist DU. Du bist die Liebe, die Dir entgegengebracht wird. Erkenne Dich selbst im Anderen und im Spiegel der Welt.

Mein liebes Kind, Gott liebt Dich ebenso wie alle anderen Menschen auf diesem Planeten. Doch Du musst ebenfalls erkennen, dass Du ein Kind des Universums bist. Dass Du ein Recht hast. Integriere dieses Recht in Dein Leben. Sei sicher in der Gewissheit, dass Du geschützt bist. Dass Eure Liebe geschützt ist. Wir trauern um Eure Verblendung, mit der Ihr Euch das Leben und die Liebe so schwer macht. Alles Zeitverschwendung! Ja, manches mal erkennt Ihr diese Tatsache, doch immer wieder lasst Ihr Euch einholen von althergebrachtem Denken. Es ist alles so einfach. Ihr seid Liebe und die Liebe ist heilig. Verletzt sie nicht so sehr, damit Ihr sie nicht verliert.

 

Lerne anzunehmen. Und das gilt letztendlich für alle Menschen. Es ist alles im Überfluss vorhanden. Ihr müsst nicht zweifeln an der Liebe, denn dann zweifelt Ihr an Gott. Denn: Gott das Licht IST. Das Licht ist immer bei Dir und mit Dir. Schau es an und erkenne Deine eigene Kraft. Denn diese Kraft und Liebe ist in Dir als göttliches Geschenk auf Deinen Weg. Es wird Dir immer wieder Kraft, Stärke und Zuversicht geben, wenn Du mit ihm in Kontakt trittst. Auch wenn Dein vermeintliches Chaos Dich bedrängt, erkenne die Chance, darin heil zu werden im Innen und im Außen.

Ihr seid nicht allein. Ihr seid zu zweien. Zwei Seelen, die sich unendlich viel geben können. Seelen, die an- und miteinander wachsen. Tut es in Freude, lebt, lacht und liebt in Freude. Lasst endlich wieder die Freude leben. Eure Sehnsucht nach Freude und Leben ist die Sehnsucht der Freude und des Lichtes nach Euch. Das Licht, die Freude, die Liebe und das Leben rufen Euch. Denn Menschen, die Freude suchen, kommen zu Menschen, die Freude ausstrahlen. Du wirst immer das anziehen, was Du ausstrahlst. Und wenn Ihr, die Ihr nach Menschen sucht, in Freude Euren Weg geht, dann werden die Menschen zu Euch strömen, denn ein freudvoller Mensch, zieht die noch suchenden Menschen an, die ebenfalls auf dem Weg sind. Wo Freude ist, da ist Hoffnung.

 

Erkennt: Ihr könnt und werdet es nicht erzwingen. Der einzige und schönste Weg ist, die Liebe zu integrieren in allem was Ihr tut auf diesem Planeten. Denn die Liebe will leben. Es ist das Ziel dieser Zeit, dass immer mehr Menschen erwachen. Erwachen zum Licht. Ihr könnt Wegbereiter für viele sein, wenn Ihr es wollt. Wir werden Euch immer mit dem notwendigsten zum Leben versorgen. Doch der Überfluss muss aus Eurem Herzen kommen. Lass die Liebe fließen. Beendet das traurige Spiel des Sichverweigerns. Das Licht, das nichts als Liebe ist, hat sich niemals verweigert. Es ist immer bereit zu vergeben, zu vergessen und Liebe zu verströmen.

Wisset, dass wir Euch immer lieben. Dass wir Euch begleiten. Wir halten unsere Hände segnend über Euch. Doch Ihr könnt es nur dann erspüren, wenn Ihr im Herzen ganz still werdet. Wenn ihr Euch empfangend öffnet, dann sind wir mitten unter Euch. Erkennet Ihr lieben Seelen, dass wir uns in Freude und Liebe mit Euch vereinen möchten. Erkennet den Ruf Eurer eigenen liebevollen Seele und folget diesem Ruf. In Liebe, Verbundenheit und Freude auch dann, wenn Ihr es gerade nicht versteht. Gerade dann, wenn es für Euch am dunkelsten ist, dann sind wir ganz nahe. Gerade dann, wenn Ihr am meisten zweifelt, dann nehmen wir Euch bei der Hand und führen Euch. Denn wir lieben Euch in Eurem  Sein. Wir anerkennen Euren Mut und die Kraft mit der Ihr auf der Suche seid. Tut Ihr das Gleiche.

 Urteilt nicht härter über Euch und andere als wir es tun. In diesen dunklen Momenten auf dem Planeten verbindet Euch mit uns und spüret unsere Verbindung zu Euch.

 Deine Liebe lebt. Versuche nicht perfekter zu sein, als Du im Augenblick bist. Lebe die Liebe, die in Dir ist. Versäume nicht auf der Suche nach dem Glück, das Glück zu erfahren, dass Du bereits besitzt. Jage nicht einem Idealziel hinterher ohne die Zwischenziele zu erkennen. Anerkenne Deine Fähigkeit, die Liebe die in Dir ist, in Deinem Leben fließen zu lassen. Sei auch Du zufrieden mit dem, was Dir bereits geschenkt wird. Dein Ruf wurde vernommen. Du hast angeklopft und Dir wurde aufgetan. Bleibe Dir und Deiner Liebe treu und Du wirst mehr und mehr erfahren über Dich, das Leben und das Licht. Erkenne auch Du, dass Du Licht bist. Fahre fort auf Deinem Weg ohne Rebellion. Gehe Deinen Weg in Liebe und alles ist gut so wie es ist.

Schau Dich um und erkenne, dass zu dieser Zeit nichts perfekt ist auf diesem Planeten. Warum willst Du göttlicher sein als Gott? Du hast alles was Du zur Zeit benötigst. Du bist auf Deinem Weg, Du bist geführt und geleitet. Du wirst geliebt. Nimm die Geschenke des Lebens und des göttlichen Lichtes freudvoll entgegen, dann wirst Du immer mehr empfangen. Denn wir, Deine Brüder und Schwestern der Lichtebenen wir lieben und segnen Dich!

zurück zur Übersicht

  © 1988 by Omkara

Home   | Inhalt   |   Engel   |   Lichtkörper  |  Aufstieg & Lichtarbeiter  |    hermetische Gesetze   |    Reinkarnation   |   Links

 

Kontakt per Email info@omkara.de

zum Forum

  omkara.de